Tagesgeld und Festgeld seit 2009, Zinsen bei 100 Banken, Zinsstatistiken




Überziehungszinsen im Vergleich

Die Dispozinsen sind schon hoch, doch bei den Überziehungszinsen wird es richtig heftig. Wann werden Ü-Zinsen berechnet? Immer dann, wenn Ihr den von der Bank eingeräumten Disporahmen überschreitet. Das kann schnell passieren. Du hebst Bargeld ab und denkst nicht daran, dass die nächsten Tage noch einige Abbuchungen anstehen. Schon ist es passiert.


Seiteninhalt:

Wie reagieren die Banken bei einer Überziehung?

Keine Bank ist verpflichtet, eine Überziehung zu gewähren. Die Bank wird sich eure Saldenlisten anschauen bzw. automatisch checken. Wie hoch ist der Überziehungsbetrag und welche Einnahmen gehen im Monat durchschnittlich aufs Konto. Variante 1, die zur Überziehung führende Lastschrift wird zurückgebucht. Das Konto des Kunden ist wieder im Dispolimit oder wenn kein Dispo eingeräumt wurde, im Haben. Die Bank kann auch das Konto sperren. Es sind keine EC-Abhebungen mehr möglich, auch der Online Account kann gesperrt werden. Es steht ein peinlicher Weg zur Filiale an oder ein Anruf. Je nach Situation wird das Dispolimit erhöht, was den Vorteil hat, dass man nur Dispozinsen statt der noch höheren Überziehungszinsen bezahlen muss.


Aktuelle Info: Erfreulicher Trend auch 2017. Viele Banken zocken nicht mehr ab, sondern gehen eine kundenfreundlichen Weg und berechnen für geduldete Überziehungen des Dispokredites (nur) noch Sollzinsen in Höhe des jeweils aktuellen Dispozinssatzes (z.B. bei 1822direkt, VW Bank, ING-DiBa). Im Sinne des Kunden wäre es jedoch die beste Lösung, eine Überziehung des Disporahmens gar nicht erst zu dulden. Eine Sperrung des Kontos ist zwar schmerzhaft, diszipliniert jedoch das Konsumverhalten.


Jüngste Zinsentwicklung für Überziehungen

Im Chart zur Zinsentwicklung ist erfreulicherweise ein Absinken des durchschnittlichen Zinsniveaus zu erkennen. Ursache ist vor allem die genannte Egalisierung von Ü-Zinsen auf dem Niveau der Dispozinsen bei einigen Direktbanken. Leider reagieren gerade große Filialbanken auch nach der letzten Leitzinssenkung nicht und belassen ihre hohen Kreditzinsen für geduldete Überziehungen - sehr ärgerlich.


Einen kompletten Girokonto Vergleich mit Bargeldgebühren, Dispozinsen, Filialservice und Prämienbedingungen findest Du auf sparkonto.org

Girokonten mit niedrigen Überziehungszinsen

Solltet Ihr den Fall der geduldeten Überziehung des Dispolimits vorbeugen wollen, lohnt es sich in die Entscheidung für ein Girokonto die Höhe der Überziehungszinsen in Prozent per Jahr einzubeziehen. Im folgenden Vergleich einige Girokonten mit einem günstigen Überziehungszins, wobei günstig relativ ist. Wir weisen nochmals darauf hin. Es gilt, eine Überziehung und das Ausschöpfen des Disporahmens unbedingt zu vermeiden.

Überziehungszinsen bei Girokonten - Vergleich nominal p.a.


Stand: 18.12.2017

Meine Bank Mein GiroDirekt6,84%
DKB Cash Girokonto6,90%
weiter
ING-DiBa Girokonto6,99%
weiter
GLS Bank Privatgirokonto7,31%
1822direkt Girokonto Skyline7,43%
weiter
1822MOBILE7,43%
weiter
Santander Bank 123 Girokonto7,49%
weiter
Consorsbank Girokonto7,98%
weiter
Santander Consumer Girokonto Kombi8,05%
Sparda-Bank München8,67%
weiter
N26 Girokonto 8,90%
N26 Black8,90%
Volkswagen Bank Girokonto8,99%
weiter
Audi Bank Girokonto8,99%
weiter
O2 mobil Girokonto 8,99%
Targobank Onlinekonto9,47%
weiter
Sparda-Bank Hamburg eG9,60%
weiter
Sparda-Bank Nürnberg eG Girokonto9,60%
weiter
Ostsächsische Sparkasse Dresden saxx online9,68%
weiter
Ferratum Bank Girokonto 9,90%
Commerzbank PremiumKonto10,25%
BBBank eG Girokonto10,28%
HVB AktivKonto10,63%
weiter
HVB PlusKonto10,63%
weiter
Netbank Girokonto11,00%
weiter
comdirect Girokonto11,00%
weiter
Commerzbank KlassikKonto11,25%
Sparda-Bank Berlin Girokonto DIREKT11,66%
weiter
Commerzbank Girokonto12,25%
weiter
PSD Hessen-Thüringen GiroOnline12,29%
Postbank Giro extra plus12,60%
weiter
Norisbank Girokonto13,25%
weiter
Fidor Smart Girokonto13,90%
weiter
Ziraat Bank Kombikonto14,00%
Degussa Bank GiroDigital14,50%
weiter
Wüstenrot direct Top Giro14,87%
weiter
Deutsche Bank Junges Konto14,90%
weiter
Deutsche Bank Aktiv Konto14,90%
weiter
Deutsche Bank Best Konto14,90%
weiter
Postbank Giro Direkt14,95%
weiter
Postbank Giro Plus14,95%
weiter
Sparda-Bank Südwest eG15,40%
weiter
Targobank Komfortkonto15,43%



   Die Top-10 der aktuellen Überziehungszinsen als pdf-Download.




Überziehungszinsen berechnen - wie geht das?

Es handelt sich um monatlich anfallende Zinsen. Wie du sicher schon auf deinem Kontoauszug bemerkt hast, erfolgt der Abzug durch die Bank immer zum Ende eines Monats. Banken rechnen einheitlich zur Vereinfachung mit einem 30 Tage Monat.

Zum Berechnen der Überziehungszinsen kann folgende vereinfachte (*) Formel benutzt werden.


Ü-Zinsen = Überziehung Dispo * Zinssatz * Tage Inanspruchnahme/36000


Rechner - Kosten für die geduldete Überziehung.

Ü-Zinssatz      % (bei deiner Bank)


Überziehung: € (Wie hoch ist das Konto überzogen?)



Zinsen / Monat: 7.08 €


Achtung! Das sind nur die Kosten für die Überziehung des Dispo. Hinzu kommen noch die Dispozinsen. Bist du schon in der geduldeten Überziehung, werden diese den größeren Anteil ausmachen.


(*) Vereinfachte Formel zur Berechnung darum, weil dein Kontostand von Tag zu Tag unterschiedlich hoch ist. Es kommen wahrscheinlich täglich Soll- oder Habenbuchungen hinzu. Aus diesem Grund errechnet deine Bank die Ü-Zinsen täglich aus und kumuliert diese bis zum Monatsende. In der Formel zur Berechnung wird einfacherweise von einem konstant hohen Minusstand auf dem Konto ausgegangen.

Bedenke, es kann jederzeit zu einer Sperrung deines Kontos kommen. Sorge für Deckung oder versuche umzuschulden.

Umschuldung als Lösung

Bei grösseren Beträgen ist eine Umschuldung der Girokontoschulden die einzig sinnvolle Variante und sehr zu empfehlen. Ein geregelter Ratenkredit hat weniger hohe Zinsen und die Rückzahlung ist klar geregelt.




Ein kleines Zahlenbeispiel:


Ihr habt einen Dispo von 2.000 Euro und diesen um 500 € überzogen. Eine grosse deutsche Filialbank berechnet z.B. 13% Dispozinsen für die 2.000 Euro und dazu noch einmal z.B. 17% Überziehungszinsen für die 500 €. Macht zusammen die stolze Summe von 345 € Dispo- und Überziehungszinsen im Jahr! Die angegebenen Zinssätze im Beispiel sind wie immer auf ein Jahr bezogen. Lasst ihr die Schulden (nur) einen Monat stehen, dann ist mit Zinssatz / 12 zu rechnen, im Beispiel 28,75 Euro monatliche Zinsen, die von der Bank getrennt nach Sollzinsen und Überziehungszinsen in 2 Buchungen abgerechnet werden.





Nach oben ↑ 



©2017 Sitemap | Impressum | Datenschutz